+49 (0) 80 31 / 7 20-0
 

Keine Lieferantenbindung bei Klebstoff und Düsen

09.10.2013

Neue Hotmeltfördersysteme – mehr als nur eine Alternative

Die Planatol Gruppe, bekannt für Klebstofflösungen in der Verpackungsindustrie durch ihre Gesellschaften Wetzel GmbH und Planatol Adhesive GmbH ist stetig auf der Suche nach innovativen Lösungen für ihre Kunden. In diesem Zusammenhang stößt Planatol auf das Fördersystem der Firma Graco.
Graco, einer der führenden Hersteller von Hotmelt-Zufuhrsystemen für die Verpackungsindustrie, investiert  verstärkt in die Entwicklung und Herstellung von modularen, benutzerfreundlichen und kostensenkenden Hotmelt-Gerätelösungen. Graco verfügt über ein starkes Netzwerk an renommierten Partnern für Klebstoffe, wie zum Beispiel Planatol.

Die modularen Geräte von Graco, wie das InvisiPac, sind tanklos, verarbeiten 11,5 kg Hotmelt pro Stunde und können in weniger als 10 Minuten in Betrieb genommen werden. Darüber hinaus gewährleistet das  tanklose Gerät eine bedarfsgerechte Mengenzuführung von Klebstoff, wodurch die Standzeiten des Klebstoffs im Heizbereich wesentlich verkürzt werden. Aufgrund der kürzeren Standzeiten bei hohen Temperaturen werden Vercrackungen deutlich reduziert und dadurch negative Folgeschäden wie Düsenverstopfung, und Materialbeschädigung  weitgehend vermieden. Dies hat zur Folge, dass Systemwartungen weniger häufig anfallen, Betriebszeiten erhöht werden und somit die Wirtschaftlichkeit insgesamt optimiert wird.
Aufgrund der kurzen Aufwärmzeiten und der bedarfsgerechten Klebstoffzuführung werden Energieeinsparungen von bis zu 30% und Klebstoffmengeneinsparungen von  rund 15% erzielt.
„Es ist für unsere Kunden wichtig kosteneffizient arbeiten zu können. Deswegen bieten wir ein hocheffizientes Gerät für den Markt und darüber hinaus lassen wir unseren Kunden die Möglichkeit Klebstoffe, Düsen oder Systemlösungen frei zu wählen“ erklärt Laurent Framery von Graco.

Durch seine leichte Bauart, kann das Gerät einfach von einer Produktionslinie zu anderen Linien umgesetzt werden. Es ist möglich Schläuche und Düsen verschiedener etablierter Hersteller zu verwenden.
Der positive Trend zu den modularen Gerätelösungen wird unterstützt durch intensive Zusammenarbeit mit etablierten Kunden und intensiver Entwicklungs-arbeiten mit starken Partnern, wie z. B. der Firma Planatol.

Wieso Planatol?

1) Die Firma Planatol ist seit 80 Jahren Experte im Bereich Klebstoffherstellung für Papier und Karton. Planatol verfügt insbesondere über hohe Kompetenz bei schwierigen Papieren/Kartonagen sowie folierten Oberflächen. Durch den Zukauf von Wetzel im Jahr 2012 ist weiteres Verpackungs-Knowhow in die PlanatolGruppe gekommen.

2) Traditionell ist Planatol hoch kompetent bei Anwendungslösungen im Bereich von Dispersionen und Hotmelts und verfügt daher über umfangreiches KnowHow auch aus Sicht des Maschinenherstellers.

Dank der Erfahrung des Planatol Adhesive Teams konnte Graco seine Hotmeltfördersysteme verbessern und den Kundenanforderungen besser entsprechen. Planatol Adhesive GmbH konnte sich bei internen Tests selbst von der problemlosen Handhabung des Graco Invisipac Geräts Überzeugen, auch das Einsparungspotential bei Klebstoff- und Energieverbrauch wurde bei diesen Tests bestätigt.
„Die Tests in unserem Klebstofflabor zeigten sowohl für EVA als auch Metallocenhotmelts sehr gute Resultate auf Gracos Invisipac Gerät. Wir unterstützen daher diese innovative Lösung für unsere Kunden. Vor allem begrüßen wir aber auch den offenen Ansatz, der die wichtige Entscheidung welche Klebstoffe und Düsen zum Einsatz kommen, in der Hand des Kunden lässt. Neben der Lösung von Graco gibt es ja auch die etablierten Lösungen von anderen Lieferanten wie beispielsweise HHS und Robatech, die von Planatol ebenfalls geschätzt und unterstützt werden. Auch diese bieten beispielsweise sowohl Altbewährtes wie auch innovative Systeme mit freier Wahl des Klebstoffes.
Wir halten diese Freiheit zu entscheiden, welcher Klebstoff und welche Düsen eingesetzt werden für einen wesentlichen Vorteil für unsere Kunden.“, sagt Robert Alber, Geschäftsführer der Planatol Adhesive GmbH, „Über Flexibilität Vorteile für unsere Kunden zu schaffen, ist unser Ziel. Es gibt immer mehr als nur eine Alternative.“

 

Weitere Informationen unter info@planatol-adhesive.de oder +49 8031 - 720-0